Sonntag, 1. Mai 2016

Travel Destination: Savannah (Georgia)

Ich war für zwei Tage in Savannah, Georgia. Das Wetter hat leider nicht so mitgespielt. Obwohl es geregnet hat, war es doch relativ schwül.

Hotelempfehlung kann ich euch leider keine geben, da wir in einem Motel außerhalb der Stadt waren, welches nicht gerade sehr schön war. Aber nachdem wir alle noch studieren, haben wir nach einer billigen Übernachtungsmöglichkeiten gesucht.

Hauptsächlich sind wir durch das Stadtzentrum gegangen und haben einen Stadtspaziergang gemacht. Wir haben keine Tour gebucht, sondern sind einfach drauf losgegangen. ^^ Mir hat Savannah recht gut gefallen. Vor allem die Bäume, das viele Grün und die Architektur.
Etwas das ich definitiv empfehlen würde, ist ein Gang zur "river street". Dort könnt ihr die vielen Geschäfte und Bars besuchen. Meiner Meinung nach ist es dort zwar schon etwas touristisch, aber es hat mir trotzdem gut gefallen. Wir waren dann auch im "River Street Candy Store". Dort gibt es ausgefallene und auch nicht ganz so ausgefallene Spezialitäten. Seht selbst:

Savannah recommendation:


- Frühstück im "Goose Feathers Cafe"
Ja... schon wieder etwas das mit Essen zu tun hat ^^ Ich habe das Frühstück in diesem Café so so sehr genossen. Es war soooo gut! Alle mit denen ich unterwegs war, haben das Café gelobt und nach dem Frühstück davon geschwärmt. Als wir dort angekommen sind war es mega voll und eine Schlange von Menschen ist bis vor die Türe gestanden. Die meisten davon haben sich allerdings etwas zum Mitnehmen geholt, deshalb haben wir auch als größere Gruppe leicht einen Tisch bekommen. Und ich muss das Personal so loben! Alle waren extrem freundlich und einer der Mitarbeiter hat, als er gesehen hat was für eine große Gruppe wir sind, schnell vier der eher kleineren Tische zusammengestellt, während wir angestanden sind um unser Frühstück zu bestellen. So konnten wir uns direkt nach dem Bestellen gleich alle gemeinsam an einen Tisch setzten. Ich habe das so toll gefunden, weil keiner von uns damit gerechnet hat. Wir haben gedacht, dass wir uns alle einfach auf die Tische aufteilen werden. Aber der Mitarbeiter hat das alles für uns organisiert, ohne dass wir überhaupt danach gefragt haben. Ich fand das super nett.
Hier ein mini Einblick in das was wir gegessen haben... habe leider nicht mehr Fotos gemacht:


Und hier weitere Fotos von Savannah:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen